Über Yagya | Yagna | Yajna

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Erklärung der Yagyatechnologie

Das Sanskritwort "Yagya" entspringt dem Sanskritverb "YAI", was soviel bedeutet wie Feueropfer, aber Yagya ist in der Tat eine Mischung von Ritualen, welche aus dem Veda und den VedischenTexten zusammengestellt worden sind.

Diese Rituale beinhalten:

  • Puja: Ein Ritual zu einer oder auch mehreren Gottheiten in vorgeschriebener Art und Weise, entsprechend dem Veda.
  • Japa: Rezitation spezieller Mantren in Bezug auf spezielle Planeten, oder Schriften um einen Planeten, oder Gott um Ergebnisse zu erbitten. 
  • Gebete: Rezitation bestimmter Vedischer Reime in Bezug zu einigen Schriften, oder Planeten, um einen Gott, oder Planeten um etwas zu bitten.
  • Homa: Eine Methode um ganz spezielle Materialien in einem heiligen Feuer zu opfern, während gleichzeitig ein spezifisches Mantra gechantet wird, um einen Planeten, oder eine Gottheit zu bitten, Ergebnisse zu liefern. Dies wird ebenfalls als Feueropfer, Homam, Hawan, Ahuti etc., bezeichnet.
  • Spenden: Geld oder jegliche Form von Spenden durch Mitarbeiter an qualifizierte Brahmanen / Pandits, um deren Segen für eine Erreichung eines gewünschten Zieles zu bewerkstelligen.
  • Brahman Boj: Essenseinladung an die erleuchteten Pandits, um deren Segen zu erlangen.

Japa entspricht einer bestimmten Anzahl von einer Mantrawiederholung (z. Bsp. 125000 mal), welches entweder dem Veda entspricht, oder aus einer vom Veda abgeleiteten Schrift entstammt. Diese Vedischen Mantren sind vollendet in ihrem Klangbild und generieren deshalb eine sehr schnelle Energie für die entsprechende hilfesuchende Person, um geheilt oder auch in ihrem Ziel unterstützt werden zu können, mittels der Kraft der Natur. Es gibt Menschen welche nur Japa praktizieren, oder sie machen Pujas oder Homas, aber diese Rituale für sich alleine sind nicht vollständig, obwohl sie zueinander gehören. Ein Yagya, welches von Ved Bhawan ausgeführt wird, bedeutet eine Kombination all dieser Rituale und wird für eine spezielle positive Zielsetzung zusammengestellt. Deshalb sind A-Yagyas immer um ein vielfaches stärker und wirkungsvoller, als wie herkömmliche Yagyas, welche gewöhnlich von anderen Menschen ausgeführt werden. Ved Bhawan kombiniert verschiedene Mantras auf unterschiedliche Art und Weise, um einen bestimmten Einfluss auf ein gewünschtes Resultat bewirken zu können, ähnlich wie man aus den 4 Grundfarben bis zu 16 Millionen weiterer Farben herstellen kann.

Bitte betrachten Sie unsere Yagyaaufstellung mit über 1000 Yagyamöglichkeiten für unterschiedliche Zielsetzungen Yagya Lists with more than 1000 Yagyas for different purposes. 
Betrachten Sie ebenso unsere Aufstellung mit über 1200 Hochkapazitätsyagyas. List of more than 1200 High Capacity Yagyas™

   
Pandits at Ved Bhawan: Preparing Yagya   Pandits at Ved Bhawan: Doing Yagya

Yagyawirkungsprinzip

Das menschliche Leben wird durch unser gutes, oder auch schlechtes Karma beeinflusst. Gutes, bzw. schlechtes Karma drücken sich entweder in Erfolg, oder in Kummer aus. Um Erfolg und Komfort in unserem Leben zu gewinnen brauchen wir ein gewisses Maß an gutem Karma. Es beansprucht viele Jahre für uns, dieses gute Karma anzuhäufen. Über ein Yagya können wir dagegen einfach ausgedrückt mit 21hauptberuflichen Pandits, welche 21 Tage in Vollzeit diese Technologie ausführen, denselben Effekt an gutem Karma erzielen, für welches Sie alleine möglicherweise mehr als 10 Jahre benötigen würden. Das Ergebnis eines Yagya kommt allein Ihnen zugute, da wir bei der Ausführung Ihren Namen und Ihre Details mit eingeben, was als Shankalpa bezeichnet wird. Dieser Vorgang gewährleistet, dass nur Sie Ihr Ziel erreichen werden und auch vom Yagya profitieren. Beispiel: 
Möglicherweise möchten Sie ein Haus für 500.000,-- Euro kaufen, aber Sie können nur über 100.000,-- Euro in bar verfügen und Sie möchten das restliche Geld über einen Bankkredit aufstocken, dann hängt es davon ab, ob Sie dieses Geld bekommen, anderenfalls ist ein Hauskauf für Sie nicht möglich. Als Synonym dafür können wir uns vorstellen, dass wir für eine erfolgreiche Realisierung hin zu einem  Ziel 100 Punkte benötigen, aber unser Karma nur 30 Punkt zulässt. Sie haben jetzt folgende Wahlmöglichkeit: Entweder Sie verdienen sich pro Jahr 2 Punkte hinzu, oder aber Sie können die 30 Punkte mit einem 21-tägigen Yagya erhalten. Mit diesem Wissen im Hintergrund haben wir die Hochkapazitätsyagyas für einen größeren und auch rascheren Erfolg eingeführt.

Zeugnis vom weltberühmten Bestsellerautor Joe Vitale

"Marian lag bereits auf ihrem Sterbebett, nachdem sie einen beinahe tödlich verlaufenden Autounfall überlebt hatte, bei dem beide Knie auseinandergerissen wurden, ihr Rücken gebrochen war und sie an Depressionen gelitten hatte, welche bedingt durch Medikamenteneinnahmen, welche absolut fehlerhaft gewesen sind, Suizidgedanken und Magersucht heraufbeschworen hatten, wurde sie mit dem Krankenwagen in eine Klinik gefahren, wo sie sich bewusstlos und im Sterben  befunden hatte. Von unserer Seite aus hatten wir bereits alles menschenmögliche unternommen - sie ging zu Heilern, Ärzten, Therapeuten und Psychiatern. Ich hatte auch eine Pflege in ihrem zuhause organisiert. Sie betete, meditierte, schaute Viedeobänder  und ich habe 500 Freunde von mir gefragt, ob sie für sie beten könnten und sandte ihr Heilenergie, aber es gab keinen Durchbruch und ich bekam es mit der Angst zu tun, meine beste Freundin, welche über 25 Jahre an meiner Seite war, zu verlieren.

In meiner allergrößten Verzweiflung organisierte ich für sie ein 4 wöchiges Yagya. Bereits am 2. Tag wachte sie in der Klinik aus ihrem Koma auf, richtete sich auf und stand auch bereits schon auf. Einen Tag zuvor konnte sie sich noch nicht einmal im Bett bewegen, geschweige denn, sich zur Seite drehen. Nun war sie sogar bereit nach Hause zu gehen. Die Klinik war vollständig baff, die Ärzte konnten sich keinen Reim darauf machen und behielten sie ein, um sie weiter zu testen und zu beobachten. Marian ging es jedoch immer besser. Eine Woche später wurde dieselbe Frau, welche zuvor noch mit dem Tod gekämpft hatte, aus der Klinik entlassen. Nun macht sie Spaziergänge, redet, lächelt, fährt Auto und ist wieder sehr glücklich am Leben sein zu können. Gestern bin ich ihr wieder begegnet und ich war schon der Meinung, sie nie mehr lebend antreffen zu können. Dies ist ein für mich unfassbares Wunder".

Joe Vitale, spiritueller Bestsellerautor


Vedische Aussagen über Yagyas

Das Prinziop der Yagyas war bereits in der Zeit der vedischen Hochkultur bekannt. der Yajurveda steht dabei voll in Bezug zum Yagya. Er beinhaltet Mantras und die Methoden, welche die Beter damals benutzt haben, um in dieser Zeitepoche zu den Gottheiten zu beten und um deren Segen erhalten zu können.

Der Yaiurveda sagt im Kapitel 18.29:
Mögen wir durch den Gebrauch von Yagyas eine lange Lebensspanne haben, mögen unser Blick durch das Yagya geprägt sein, mögen wir das Yagya hören und aussprechen; unser Geist soll durch das Yagya und dessen Effekt gesund sein. Unsere Seele möge durch das Yagya glücklich sein. Möge Brahman durch unser Yagya gebeten werden können. Mögen wir Licht und Befreiung durch Yagya erlangen können. Mögen wir in das Yagya aufgenommen werden und möge das Yagyabewirken, dass wir weitere Yagyas tätigen.

In der Gita sagt Lord Krishna:
Die Erfahrung in Deinem (spirituell guten) Karma 
bedeutet Yagya, was bedeutet zu einer rechten Zei gutes Karma zu produzieren, bedeutet Yagya. Yagya könnte man mit der Energie gleichsetzen, welche die Erde in Bewegung hält. Alles befindet sich in Gottes Händen, aber auch Er wird durch Yagya geführt.

Vishnu Darmottarpuran 162.1
"Die Götter werden durch Yagya am Leben erhalten; die Vorfahren leben durch Yagya. Das Volk lebt von Gottheiten und diese Gottheiten werden durch Yagyas geführt", was soviel bedeutet, wie durch Handlungen. Mit der Unterstützung von Yagya kann jede Person alles erreichen, solange kein unrechtes Handeln damit in Zusammenhang steht.

Das spezielle Ritual eines Yagyas bringt seine eigenen Früchte.
-- Vishnu Darmottarpuran 137.3

Durch Yagya bekommt man die Erleuchtung und man zerstört seine Sünden durch ein Hawan (Feueropfer) und erlangt die Erfüllung seiner Wünsche durch das Praktizieren von Japa (Chanten eines Mantras). Der andere erlangt Erlösung, ein Leben in Wahrheit.

Shukla Yajurveda 3.50 beschrieben wird, folgendes:
"Gib mir Havi (das Material des Feueropfers), dann gebe ich Dir die Früchte (Ergebnisse der Yagyahandlungen)."
Lege mir das Havi zu meinen Füßen, dann wirst. 
Du sehen, dass ich dir deine Früchte bedingt durch dein Yagyaopfer nicht mehr verwehren kann.

Mache Yagyas und stelle die Ausübung der Yagyas an allerserste Stelle, bevor du dich über das Ergebnis sorgst. Hierzu erwähnt Lord Indra:
"Wenn du mir das Havi 
(Yagyaopfergaben) übergibst, werde ich dir mit Sicherheit dein Wohlbefinden und dein Glücklichsein zurückgeben".

Diese Auszüge wurden von Acharya Dr. D. B. Pathak aus dem Sanskrit ins Englische übersetzt und von Klaus-Peter Laub anschließend in eine deutsche Fassung gebracht. Herr Dr. Pathak ist ein Experte der Vedischen Astrologie und des Veda als solchem und er hat seine Doktorarbeit im Sanskrit erstellt. 


Unterschiedliche Arten von Yagyas

1. Planetenyagyas

Diese Yagyas helfen, negative Planeteneinflüsse zu reduzieren und helfen dabei diesbezügliche negative Lebensperioden zu überstehen. Wie auch immer hilft ein Planetenyagya nicht in allen Situationen. Zum Beispiel: Es verringert negative Einflüsse ab dem Augenblick wo das Yagya gestartet worden ist, es kann aber nicht verhindern, dass die entsprechenden gesammelten Einflüsse der vergangenen Jahre, welche die Probleme erst heraufbeschworen haben, sich nicht mehr auswirken können. In anderen Worten ausgedrückt helfen Planetenyagyas um negative Einflüsse unmittelbar nach der Ausführung dieser Yagyas verhindern zu können, nicht aber um Angelegenheiten auszuheilen, oder Ziele und Erfolg wirksam zu unterstützen. Für diese Bereiche benötigen wir einfach ausgedrückt zielgerichtete, spezifische Yagyas. Einige Menschen unterliegen der falschen Annahme, sie könnten Planeten glücklich stimmen, jedoch orientieren wir uns an dem wisschenschaftlichen Standpunkt des Veda und sind er Auffassung, dass die Planeten niemanden bevorzugen. Wir empfehlen Planetenyagyas nicht um irgendeinen Planeten glücklich zu stimmen, sondern um einen Filter gegenüber negativen Einflüssen aus unserer Umgebung einrichten zu können. Planeten sind für uns einfach viel zu groß, als dass wir diese manipulieren könnten. 

2. Yagya zur Vorbeugung

Dieses Yagya schützt dich vor sämtlicher zukünftiger Gefahr, welche du siehst, fühlst, oder aber dir durch deinen Astrologen prophezeit worden ist. Beispielsweise leidest du unter einer schweren  Krankheit und denkst an deinen bevorstehenden Tod, oder aber an eine sehr heftige gesetzliche Auseinandersetzung, welche zu einer Bestrafung, oder einem Gefängnisaufenthalt führen könnte, was eine zukünftige Tendenz anzeigt, oder aber du siehst und fühlst eine zukünftige Wirtschaftskrise, oder aber dein Astrologe erkennt zukünftige Gefahren bei dir, dann sind diese Yagyas genau richtig bei dir. Diese Yagyas werden zunächst versuchen, diese Gefahr für Dich abzuwehren und falls diese Gefahren durch dein schlechtes Karma heraufbeschworen worden sind, welches nicht vollständig ausgeglichen werden kann, reduziert das Yagya den Schmerz und die Gefahr und gibt dir die erforderliche Stärke, in der Gefahr zu bestehen. So erhälst du Vertrauen all dies zu überstehen, ohne schlechte Konsequenzen befürchten zu müssen.

3. Yagyas für Heilung

In deinem gesamten Leben hast du verschiedene schlechte Dinge angehäuft, welche als Probleme und Gefahren in deinem Leben erscheinen. beispielsweise hast du ungünstige Energien deiner Planeten auf dich gelenkt, oder du erhälst die Antwort auf deine schlechten Taten durch familiäre Probleme, Gottheiten und jedem welche durch deine Person Schmerzen erlitten haben. All dies wird in deinem Leben angesammelt und wirkt sich aus ohne reduziert, oder zerstört zu werden. Ein Vorbeugeyagya hilft dir, dass du nicht mehr von schlechtem Karma beginnend von der Yagyaausführung eingeholt wirst, aber was geschieht mit dem negativen Karma aus der Vergangenheit? für diese Zielsetzung benutzen wir sogenannte Heilungsyagyas. Beispielsweise wenn du an einer Krankheit leidest, oder es sich dir Hindernisse in den Wegstellen, heiraten zu können, oder Kinder zu bekommen. diese Probleme haben sich also bereits eingestellt, deshalb benötigen wir hierfür Heilungsyagyas, um diese Probleme lösen zu können. 

3. Yagyas zur Wunscherfüllung

Diese Yagyas werden ausgeführt um deine Wünsche erfüllen zu können. Zum Beispiel, wenn du ein höheres Einkommen erzielen möchtest, oder dich beruflich zu verbessern wünscht, oder du dir dein Traumhaus kaufen möchtest, so gibt e Yagyas entsprechend diesen Wünschen. Es könnte ja sein, dass dein Traumhaus 400.000,-- Euro kosten würde, du aber nur 250.000,-- Euro zur Verfügung hast und für die restlichen 150.000,-- Euro müsstest du deine Freunde um Unterstützung fragen, oder du bräuchtest ein Darlehen. Genau so verhält es sich wenn du etwas anstrebst benötigst du hierfür ein gutes Karma und wenn du ein weniger gutes Karma hast, kannst du es nicht verwirklichen. Vorausgesetzt du hast 60 % gutes Karma, um eine bessere Stelle, oder ein schöneres Haus zu bekommen, so kannst du mittels eines Yagyas weitere 40% an gutem Karma generieren, um dir dann diese Wünsche erfüllen zu können. Aber die Wunscherfüllung muss auch der jeweiligen Lebenssituation angepasst sein, deshalb bedeutet dies nicht, dass du alles was du dir wünscht auch in deinem Leben manifestieren kannst. Man könnte hier rwähnen, dass ein ganz normaler Bürger sich nicht einfach wünschen kann, Bundeskanzler zu werden, das wäre ganz einfach überambitioniert und auch ein Yagya würde dafür nicht wirksam zur Verfügung stehen. Doch jetzt könntest du mir erwiedern, dass jeder Bundeskanzler ja irgendwann einmal nur ein ganz normaler Bürger gewesen ist. Ja, das ist wahr, aber dann musst du einen Schritt nach dem anderen in diese Richtung vorwärts gehen. Du könntest dir einen Posten als Minister auf einer unteren Ebene mit einem Yagya realisieren, um dann einen Ministerposten auf einer höheren Ebene anstreben zu können und wenn du dann auch dort erfolgreich tätig bist, kannst du dir mit Hilfe von einer Yagyaunterstützung die Tätigkeit als Bundeskanzler manifestieren. Jetzt bist du in der Lage du erkennen, dass ein Yagya alles möglich machen kann, aber nur mit einem geeigneten Hintergrund.

   
 Lord Ram praying Lord Shiva to kill Ravan  Scholar Devil Ravan Praying Shiva to kill Lord Ram

Yagyas bezüglich zweier Kontrahenten

Manchmal kommt es vor, dass Yagyas von 2 Parteien ausgeführt werden, aber der Sieg ganz einfach davon abhängt, wer von beiden sich an das Gesetz hält, oder sich hierbei für die Wahrheit einsetzt. Wie auch immer, es kann auch enorm schwierig werden, einen Teufel zu besiegen, weil Gott wie ein Richter an einem Gerichtshof arbeitet und er schenkt Kraft, sofern jemand die Regeln von Mantren befolgt. Gott kann beispielsweise nicht einfach Seinen Segen zurücknehmen, sofern der Teufel erfolgreich Yagyas gemacht hat. Auch wenn Gott erkennt, dass der Teufel seine Macht missbraucht hat, schenkt er ihm, ohne darauf emotional zu reagieren, die vom Teufel gewünschte Kraft in Bezug auf das von ihm ausgeführte Yagya. Hierbei steht Gott über seinen Emotionen aus Respekt gegenüber seinen von Ihm etablierten Naturgesetzen. Dies kann man bei verschiedenen Kriegen überprüfen, welche die gute  mit der schlechten Seite geführt haben und schlussendlich die Wahrhaftigkeit gesiegt hat. Auf derselben Ebene kann man die Theorie weiter verfolgen, nämlich dann, wenn sich zwei Wettbewerber um die gleiche Arbeitsstelle bewerben und beide Yagyas in Auftrag gegeben haben, und der Sieg von der jeweiligen Yagyastärke und den entsprechenden schlechten Planeteneinflüssen des jeweiligen Bewerbers abhängt. Hinzu kommt deine Qualifikation, die gemachten Anstrengungen und die entsprechenden Umstände. Und auch hier kann interessanterweise beobachtet werden, dass weniger qualifizierte Personen miitels der Hilfe von Yagyas die berufliche Position erhalten, während Höherqualifizierte hirbei versagen, mangels übertriebenem Selbstbewusstsein, Ignoranz, oder Fahrlässigkeit.

Das erste vollprofessionelle Yagya von Ved Bhawan

In vergangener Zeit wurden Yagyas in Indien oder im Ausland von Vereinigungen organisiert. Der Hintergrund hierfür war, eine Gruppenstärke und eine Stärkung der Arbeitskraft zu beweisen. Dies war niemals vollständig, methodisch und nur ein einfacher Teil einer Puja oder eines Mantras wurde von vielen Menschen aus dem Volk wiederholt, welche sehr weit entfernt davon waren, die Bedeutung von Yagyas oder der Mantren zu verstehen. Sie waren nicht einmal in der Lage auch nur ein Mantra korrekt auszusprechen. Beispielsweise beobachteten wir Yagyas bei Shanti Kunj Haridwar (eine Organisation welche sich gegen die Brahmanen gestellt hat), welche Gayatriyagyas ausgeführt haben, aber die Frauen aus den umliegenden Dörfern haben daran mitgemacht und sie hatten keinerlei Kenntnisse über diese Gayatrimantren. Ved Bhawan hat im Jahr 1997 damit begonnen, öffentlich für einzelne Menschen Yagyas auszuführen und anschließend haben viele Menschen davon auch unausgebildete Pandits damit begonnen, diese Yagyas für ihren Lebensunterhalt zu verkaufen. Wie auch immer, viele davon existieren heute nicht mehr und es gibt einen großen Nutzen daraus, dass ob richtig oder auch falsch, jeder in Indien oder auch viele aus dem Ausland versuchen Yagyas auszuführen. Jetzt verwenden auch Unternehmen und Banken diese Technologie für deren Geschäft und senden/sammeln Geld hierfür.